Berichte der gemischten E-Jugend

JSG Füchse Oberberg E-Jugend - HSG Bergische Panther 14:19 (5:10) vom 24.11.2018

 

Am Samstag kam es zu Spitzenspiel in der Kreisliga der E-Jugend. Der ungeschlagene Spitzenreiter - die HSG Bergische Panther - waren beim Tabellenzweiten in der VOSS-Arena zu Gast bei unseren Jungfüchsen.

 

Die Panther kamen deutlich besser ins Spiel und waren bereits nach 8 MInuten mit 1:4 in Führung. Die Füchse leisteten sich insbesondere zu Anfang viele Fehlpässe, so dass die Panther zu einfachen Toren kamen. Dazu ließ die Abwehrarbeit größtenteils zu wünschen übrig und so vielen immer wieder die Tore über den starken Kreisläufer der Panther. Die Füchse kamen in der ersten Halbzeit nie richtig ins Spiel und die Panther gingen mit einer verdienten 5-Tore-Führung in die Pause.

 

Nach der Pause kamen die Füchse hochmotiviert aus der Pause und es wurde von Anfang an gekämpft. In der 6. Spielminute der zweiten Halbzeit hatten die Füchse sich auf ein 8:10 herangekämpft. Leider mussten die Füchse diesen Tempo etwas Tribut zollen und es schlichen sich wieder technische Fehler ein, die die Panther eiskalt ausnutzten und sich wieder mit 10:15 absetzten. Im Anschluss wurde munter durchgewechselt, so dass der Spielfluss noch weiter litt.

Letztlich setzte sich der Spitzenreiter deutlich und verdient mit 19:14 durch.

 

Jetzt heißt es für die Jungfüchse alle restlichen Spiele siegreich zu gestalten und den 2. Platz zu festigen, um in die Bestengruppe einzuziehen.

 

Es spielten, hielten und trafen für die Jungfüchse: Marie, Enrico, Florian, Joschua, Tom, Marlene, Johannes, Arian, Linus, Arda, Simon, Noah, Oliver, Vincent

_________________________________________________________________________________________________________


JSG Füchse Oberberg JE - HSV Solingen-Gräfrath JE 19:12 (8:5) vom 10.11.2018

 

Am Samstag nachmittag kam es in der Sporthalle Brunsbachtal zum Duell gegen den HSV Gräfrath. Im Hinspiel war die Mannschaft der Füchse noch nicht richtig eingespielt und das Spiel endete damals 15:15. Ein guter Grund für die Füchse vor heimischer Kulisse einen Sieg einzufahren.

Dennoch waren die Vorzeichen für die Füchse nicht so gut. Die Jungfüchse hatten eine anstrengende Füchsenacht hinter sich und mussten dazu unglücklicherweise noch auf eine ganze Reihe von Spieler verzichten, die anderweitig beschäftigt waren.

 

Dementsprechend war auch der Start des Spieles. Nach kurzer Zeit gerieten die Füchse schon nach 5 Minuten in einen 0:3 Rückstand und die Trainer ahnten schlimmes. Jedoch zeigte die Mannschaft Charakter und konnten in Spielminute 9 zum ersten Mal zum 4:4 ausgleichen. Dies war eine Art Initialzündung in der Mannschaft. Insbesondere die Abwehrleistung stimmte und der Torwart hielt was zu halten war. Nur noch einmal gerieten die Füchse in Rückstand, konnten aber den Vorsprung zur Halbzeit auf 8:5 ausbauen und es ging in die verdiente Halbzeitpause.

 

Die Pause hat den Füchsen richtig gut getan. Nur einmal kurz nach der Pause wurden die Füchse durch einen Gegentreffer wach gerüttelt und drehten dann auf. Die Abwehr stand in dieser Phase sehr sicher und vorne krachte ein Ball nach dem anderen durch schöne Kombinationen und Tore aus dem Rückraum ins Netz. Nach 30 Minuten führten die Füchse mit 16:6 und das Spiel war entschieden.

 

Den bis dato fast durchgehend spielende Füchse konnte endlich die verdiente Erholung gegönnt werden und es wurde munter durchgewechselt. In dieser Phase konnte der HSV noch auf ein paar Tore verkürzen, aber die Füchse hielten gekonnt dagegen und so wurde, insbesondere durch die schwierige Ausgangssituation, ein gefeierter Heimsieg eingefahren.

 

Es spielten, hielten und trafen für die Füchse: Tim, Luca, Florian, Tom, Marie, Marlene, Johannes, Linus, Vincent, Noah und Oliver.

 

_________________________________________________________________________________________________________


JSG Füchse Oberberg E1 - JHC Wermelskirchen E1 15:11 (5:6) vom 04.11.18

 

Am frühen Sonntagmorgen kam es zum Spitzenspiel in der Voss-Arena in Wipperfürth. Der Tabellenzweite aus Wermelskirchen musste beim Tabellendritten antreten. Wer dieses Spiel gewinnt kann den zweiten Platz vorerst festigen und sich Hoffnungen auf die Bestengruppe machen.

Am letzten Wochenende trafen beide Mannschaften bei einem Turnier in Radevormwald gegenüber. Dort unterlagen die Füchse bei verkürzter Spielzeit noch dem JHC und waren dementsprechend motiviert.

Die Füchse traten in voller Mannschaftsstärke an, der JHC ebenfalls in Bestbesetzung. Die Vorzeichen standen gut für ein spannendes Spiel.

Von Anfang an war es ein umkämpftes Spiel. Die Füchse legten zweimal vor, jedoch konnte der JHC wieder ausgleichen. Nach 4 Minuten stand es 2:2.

Dann kam es zu einer regelrechten Abwehrschlacht, zudem hielten beide Torhüter was zu halten war. Auf Seiten der Füchse kam es dazu in der Spielphase zu mehreren Fehlversuchen im Torabschluss, sonst hätte man bis dato in Führung gehen müssen.  Ganze 9 Minuten fiel kein Tor bis der JHC erlöst wurde und wieder in Führung ging. Eine Minute später gelang den Füchsen jedoch der Ausgleich und in den verbleibenden 5 Minuten gingen den Spielern auf beiden Seiten die Luft etwas aus und es kam zu weiteren Toren auf beiden Seiten. 20 Sekunden vor der Halbzeit dann der erneute Führungstreffer der JHC und die Füchse gingen mit einem Tor Rückstand in die Pause (5:6).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit drehten die Füchse sofort auf. Nach dem Ausgleich schon nach 20 Sekunden nach Wideranpfiff und einem toll gehaltenen Penalty kam der Angriff der Füchse richtig in Schwung. In dieser Phase stand die Abwehr auch sehr sicher, so dass sich die Füchse mit tollen Kombinationen und Tempogegenstößen mit 10:6 absetzen konnten. Zu der Zeit waren noch nicht mal 7 Minuten gespielt. Einmal konnte der JHC noch verkürzen, aber die Füchse ließen sich nicht in ihrer Spielweise bremsen und bauten die Führung Tor um Tor aus. Nach 34 Minuten stand es 14:7 und die Messe war für den JHC gelesen. Im Anschluss wurde durch die Trainer fleißig durchgewechselt, so dass der Spielfluss etwas ins Stocken geriet. Jedoch stand die Abwehr weiterhin souverän, so dass zu keiner Zeit der Sieg in Gefahr geriet. Die letzten 2 Minuten ließen die Kräfte der Füchse etwas nach und der JHC konnte nochmal auf 4 Tore verkürzen.

Ein tolles Spiel der Füchse. Die Fans feierten die Füchse noch nach Spielende .

Es spielten, hielten und trafen für die Füchse: Marie, Tim, Enrico, Florian, Joschua, Simon, Marlene, Tom, Arian, Linus, Arda, Oliver und Vincent.

 

TV Ohligs 88 E1 - JSG Füchse Oberberg E1 12:14 (5:7) vom 07.10.18

 

Am Samstagnachmittag mussten die Füchse beim Tabellennachbarn TV Ohligs antreten. Letztes Jahr wurde gegen Ohligs ein Spiel gewonnen und ein Spiel verloren, so dass es ein erwartet schweres Spiel wurde.

Die Jungfüchse kamen gut in die Partie und konnten mit kleinen, aber schönen Kombinationen, einer guten Abwehrarbeit und einer starken Torwartleistung einen Vorsprung nach den ersten 11 Minuten von 1:5 erarbeiten.

Dann aber ein Bruch im Spiel und die Füchse verloren immer wieder den Ball, so dass Ohligs aufholen konnte. Durch zwei starke Einzelaktionen konnte ein Vorsprung von 2 Toren mit in die Kabinen genommen werden.

Im zweiten Spielabschnitt kam die Mannschaft aus Ohligs besser in die Partie und konnte 3 Minuten nach Wiederanpfiff zum ersten Mal ausgleichen. Beide Mannschaften zeigten in dieser Phase eine starke kämperische Leistung mit dem besseren Verlauf für die Füchse. Diese konnten sich nach 28 Minuten wieder mit 2 Toren absetzen. Ohligs kam nochmal auf ein Tor ran, aber die Jungsfüchse ließen sich insbesondere durch eine gute Abwehrarbeit den Sieg nicht mehr nehmen und feierten einen verdienten 12:14 Auswärterfolg.

Für die Füchse spielten, hielten und trafen: Marie, Tom, Johannes, Linus, Arda, Joshua, Florian, Enrico, Simon, Arian und Oliver.

Das nächste Spiel findet erst nach den Herbstferien am 04.11.18 um 10:15 Uhr in der VOSS-Arena statt. Die Füchse freuen sich auf lautstarke Unterstützung, insbesondere zu dieser frühen Uhrzeit.

_________________________________________________________________________________________________________

Bergische Panther E1 - JSG Füchse Oberberg E1 19:12 (11:5) vom 23.09.18

 

Am Sonntag mussten die E-Füchse zum erwartet schweren Auswärtsspiel nach Witzhelden reisen. Das Spiel gestaltete sich von Anfang an schwierig und die Jungfüchse waren nicht sonderlich konzentriert. Die Panther konnten relativ frei auf das Tor werfen und der Füchse-Keeper kam auch erst zum Ende der 1. Halbzeit so richtig ins Spiel.

Somit war es nicht verwunderlich, dass die Füchse nach nur 7 Minuten mit 2:6 in Rückstand gerieten. Aufgrund von einigen kleinen technischen Fehlern kamen die Füchse kaum noch vor das Tor und es erfolgten noch Gelegenheitswürfe, die nicht ihr Ziel fanden. So stand es zur Halbzeit verdient 11:5 für die Panther.

In der zweiten Halbzeit besserte sich das Bild dann etwas und es wurde wieder gekämpft. Die Panther konnten nicht mehr ganz ungehindert werfen und der Torwart kam besser ins Spiel. Jedoch ließen sich die Panther die Führung nicht mehr aus der Hand nehmen und hielten die Füchse über ein 15:10 immer auf Abstand. "Ein sehr chaotischen Spiel" so die unzufriedene Füchse-Trainerin, die mehr erwartet hatte.

Es spielten, hielten und trafen für die Füchse: Marie, Tom, Marlene, Johannes, Linus, Arda, Joshua, Florian, Tim und Arian

_________________________________________________________________________________________________________

JSG Füchse Oberberg JE - SG Langenfeld 2 JE 15:9 (7:2) vom 16.09.18

 

Am letzten Sonntag reisten die Gäste aus Langenfeld leider nur mit 5 Feldspielern an. Dementsprechend hat man sich seitens der Trainer auf ein 5 gegen 5 geeinigt. Bei voller Bank mit 14 Spielern auf Seiten der Füchse war dann die Spielzeit für den Einzelnen nochmals begrenzt.

Zum Spiel: Nach kurzer Eingewöhnungszeit aufgrund der offensiven Deckung der Gäste starteten die Füchse mit einem deutlichen Tempolauf und man zog innerhalb der Spielminuten 4 und 10 mit einem 6:1 davon. Danach wechselte die Füchsetrainerin munter durch und der Spielfluss leidete etwas darunter. Doch insbesondere durch eine starke Abwehrleistung war es den Gästen aus Langenfeld kaum möglich bis an den Kreis vorzustoßen. Zur Pause hätte die Führung der Füchse noch etwas höher ausfallen können, jedoch ließ die Konzentration beim Torabschluss etwas zu wünschen übrig und es ging mit einem 7:2 in die Kabinen.

 

In der zweiten Halbzeit kam es dann zu Beginn zu einem erneuten Tempolauf der Füchse, jedoch sprang wiederum nichts zählbares dabei heraus. Viele Fehlwürfe und eine gute Leistung des Gästekeepers verhinderten einen größeren Vorsprung.

 

Ingesamt gestaltete sich die zweite Halbzeit ziemlich ausgeglichen. Die Füchse ließen etwas in der Abwehr nach, so dass der nächste Torerfolg der Füchse immer wieder durch Einzelleistungen durch Spieler aus Langenfeld eingedämmt werden konnte. In der 30. Spielminute stand es dann 11:6. Letztlich war jedoch der Sieg der Füchse nie in Gefahr.  Alle Spieler haben viel Einsatzzeit bekommen und es wurde toll gekämpt.

 

Es spielten, hielten und trafen für die Füchse: Tim, Florian, Enrico, Tom, Joschua, Marie, Simon, Johanna, Arian, Linus, Arda, Noah, Oliver und Johannes.

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

HSV Solingen Gräfrath JE - JSG Füchse Oberberg JE 15:15 (9:8) vom 08.09.18

 

Nach einer langen Vorbereitungsphase mit Training in den Ferien, einem Trainingslager und zwei erfolgreichen Vorbereitungsspielen wurde es Zeit in die Saison zu starten.

Trotz dieser erfolgreichen Vorbereitung konnte Trainerin Steffi Bangert leider nur 10 Kinder zum Spiel begrüßen. Hinzu kam, dass beide Torhüter ebenfalls nicht beim Spiel waren. Sie wurden aber gut durch Marie vertreten.

 

Gegen den HSV war es von Anfang an ein ausgeglichenes Spiel. Die Füchse konnten sich jedoch mit 0:2 kurzfristig absetzen, aber der HSV kam auf ein 3:3 heran. So ging es mit einigen vergebenen technischen Fehlern hin und her, die Füchse konnten aber immer wieder mit einem Tor in Führung gehen. Kurz vor der Halbzeit drehte sich jedoch das Blatt und der HSV ging mit einer 9:8 Führung in die Pause.

 

Nach der Pause ein ähnliches Bild. Dazu kamen jedoch auf beiden Seiten zunehmend technische Fehler, einfache Ballverluste und Fehlwürfe. Der HSV ging immer wieder in Führung, konnte sich aber nicht entscheidend absetzen. In der vorletzten Spielminute ging der HSV dann erneut in Führung. Durch eine starke Einzelaktion konnte Arda jedoch den verdienten Ausgleich erzielen.

 

Es hielten, spielten und trafen für die Jungfüchse: Marie, Enrico, Simon, Tom, Marlene, Johannes, Linus, Arda, Noah, Oliver, Joshua

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________