E-Jugend Abschluss im Ketteler Hof

 

Am 14.04. ging es zum Jahresabschluss der E-Jugend zum Ketteler Hof in Haltern. Schon um 10 Uhr haben sich die Jungsfüchse dort getroffen, um einen tollen Tag zu verleben. Rund 40 Kinder und Erwachsene aus der E1 und E2 waren vor Ort um einen gemeinsamen Ausflug zu unternehmen.

 

Trotz der frühen Abfahrtszeit gab es vor Ort von Beginn an kein Halten mehr. Es wurden alles Spielgeräte ausprobiert und auch die Wasserbahn ließ bei tollem Wetter nicht lange auf sich warten.

 

Die Eltern kamen derweil zusammen, um sich nicht nur über die Saison auszutauschen. Der ein oder andere Elternteil war selber mit Begeisterung auf den Parcouren und Wasserbahnen.

 

Bei einem gemeinsamen Grillen zur Mittagszeit konnten sich die Kinder eine Verschnaufpause gönnen, ehe sie kurzum mit den Trainern auf einen Geschicklichkeitsparcour ihr Können unter Beweis stellen konnten.

 

Im Anschluss gab es dann noch ein dickes Eis, welches auch dringend zur Abkühlung nötig, denn die Gruppe erwischte einen sonnigen Tag. Kurz danach verabschiedeten sich die Jungsfüchse direkt wieder, um alle Spielgeräte, Parcoure, usw. zu erkundigen. Die Eltern versammelten sich derweil wieder zum Fachsimpeln über die vergangende und kommende Saison.

 

Es war für alle Beteiligten ein sehr schöner Tag, der dann auch erst gegen 17 Uhr im Park zum Leidwesen der Jungfüchse endete. Alles in Allem eine rundum gelungene Veranstaltung und es wird nicht die Letzte gewesen sein.

 

Ein Dank gilt  an dieser Stelle den Trainern, die diese Veranstaltung organisiert haben und dem Verein, der den Eintritt für die Füchse bezahlt hat.

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

JSG Füchse Oberberg JE 1 : Ohligser Turnverein JE 23:10 (12:3)

 

Endlich wieder in voller Besetzung liefen die Jungfüchse zu diesem Spiel gegen den OTV auf. Der Anfang verlief holprig und die Mannschaften schienen sich erstmal ab zu tasten, denn bis zur sechsten Minute stand es noch 0:0. Dann aber kamen die Jungfüchse in Fahrt! Aus einer gut arbeitenden Deckung heraus gelang der Spielaufbau über alle Positionen nach vorne. So war das Spiel breit aufgestellt und die Füchse konnten zur Halbzeit mit einem schönen Vorsprung in die Halbzeit gehen. Die Ohligser machte es den Jungfüchsen aber nicht so einfach, wie es das Ergebnis vermuten lässt. Aber durch tolle Paraden des gut aufgelegten Finn und einer nach wie vor guten Abwehr gelang es einen sicheren Sieg nach Hause zu bringen. Noch zu erwähnen ist das endlich bei Mika und Leon der Knoten geplatzt ist und beiden der lang ersehnte Torerfolg gelang! Herzlichen Glückwunsch! vE

 

Es hielten, trafen und spielten:

 

Finn, Leon (1), Jens (6), Nils (6), Florian (7), Kilian (1), Mika (1) und Hendrik (1), Felix und Julian

 

Zum nächsten Heimspiel am 4.02.2018, 10 Uhr in der Voss-Arena gegen JHC Wermelskirchen sind alle Interessierten herzlich willkommen.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

JSG E1 : WMTV JE2 a.K.    20:21  (11:10)

 

 

E1 kämpft beherzt und verliert knapp

 

 

Es war ein spannendes faires Spiel auf Augenhöhe mit dem glücklicheren Ausgang für die Jungs vom WMTV aus Solingen. Von Beginn an spielten die Jungfüchse konzentriert und zeigten eine gute Abwehrleistung. Schön spielte man den Ball flexibel nach vorne. Gegen Ende der ersten Halbzeit setzen wir uns mit drei Toren zum 9:6 ab. Dabei gelangen Hendrik, Florian, Nils und Jens toll herausgespielte Tore. Die Solinger konnten den Vorsprung aber zur Halbzeit auf 11:10 verkürzen.

 

 

Die zweite Hälfte  begann hochmotiviert. Finn hielt tolle Würfe und hielt uns so immer im Spiel. Alle gaben ihr Bestes und kämpften. Die Führung wechselte mehrfach, denn die Walder erkannten, dass dies zum Ende hin nicht einfacher werden würde und zogen nochmal richtig an. Erst in den letzten drei Minuten erkämpften sich die Walder die sichere Führung zum 20:21 Endstand.

 

Die Enttäuschung nach so einem kraftraubenden Spiel war den Jungs anzusehen. Aber die Anerkennung und das Lob von Gegner, Eltern, Zuschauern und uns Trainern zu dieser tollen Leistung ließ es in der Kabine sich schon wieder besser anfühlen. Das Spiel zeigte uns allen, dass wir auf dem richtigen Weg sind und weiter an den kleinen Dingen arbeiten müssen. Vielen Dank auch an die Eltern für die Hilfe am Tisch und an der Kuchentheke!! 

 

 

Es spielten, trafen und hielten für die Füchse: Finn (TW), Nils (3), Kilian, Hendrik (3), Leon, Jens ( 4), Linus, Mika, Florian (9) und Leonard

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

JSG Füchse Oberberg JE 1 : HSG Rade/Herbeck JE 11:10 (6:7)

 

Unser Ziel war es durch einen Sieg gegen den direkten Tabellennachbarn Rade die zwei Punkte des Heimspiels zu Hause zu behalten. Im Hinspiel gegen die Jungs der HSG Rade/Herbeck war nur ein Unentschieden zu verbuchen.

 

So begann das Spiel wieder als Kopf-an-Kopfduell. Keiner Mannschaft gelang es sich deutlich abzusetzen. Dabei hatten wir uns auf die beiden zentralen Spielmacher gut eingestellt und so deren Spielfluss sichtbar unterbrochen. Leider war aber unsere Abschlussquote ein Desaster! Teilweise war auch viel Pech dabei, so wie bei Leons Innenpfosten - Innenpfostenwurf und dann doch leider kein Tor. Aber auch unzählige verworfene 100 % Chancen machten die Partie zu einer nervlichen Achterbahn mit dem glücklicheren Endstand für die Füchse und somit den erhofften zwei Punkte Gewinn!

 

Es hielten, trafen und spielten: Finn, Leon, Jens (3), Nils (4), Florian (2), Kilian (1), Hendrik (1), Felix, Mika

 

Zum letzten Spiel der Vorrunde fahren wir am 17.12.2017 nach Langefeld.

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

HG LTV/HTV Remscheid JE : JSG Füchse Oberberg JE 1 23:13 (13:9)

 

Ohne Auswechselspieler, aber umso mehr motiviert fuhren wir zum Spiel gegen den Favoriten Remscheid. Diese waren wieder stark besetzt, so dass sich der HGR direkt absetzen konnte. Aber durch einen guten Zusammenhalt der Abwehr und ein erfreulich variablen Angriff mit vielen Torchancen gelang es, den Vorsprung bis zur Halbzeit mit vier Toren noch in Reichweite zu halten.

 

In der zweiten Halbzeit machte sich die Anstrengung ohne Auswechselspieler bemerkbar. Während die HGR munter durchwechselte, schnauften die Jungfüchse ganz ordentlich. Trotz alle dem gelang es uns immer wieder schöne Kombinationen im Angriff zu spielen. Auch konnte man bei deutliche Fortschritte unserer Spieler beobachten. So machte Kilian ein schönes Tor mit einem Sprungwurf aus der zweiten Reihe, Leon machte lange Wege mit Ball im Angriff, Jens und Nils stießen unermüdlich in die Lücken der gegnerischen Abwehr und Florian kämpfte in der Abwehr, um Räume zu öffnen. Hendrik wurde zum erfogreichen Aussenangreifer. Leider hatte Finn als unser Torwart gegen diesen gute Gegner hier das nachsehen. Mit dem Endstand von 23.13 für die HGR konnten wir gut leben, denn alle waren mit ihrer und der Mannschaftsleistung zufrieden.

Es hielten, trafen und spielten:

 

Finn, Leon, Jens (4), Nils, Florian (3), Kilian (1) und Hendrik (5), Leonard unterstützte verletzt von der Bank aus!

 

Zum nächsten Spiel am 3.12.2017, 14 Uhr in der Voss-Arena gegen Rade-Herbeck sind alle Interessierten herzlich willkommen.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

JSG Füchse Oberberg JE 1 : JSG Füchse Oberberg JE 2 19:10 (8:4)
 

Es war ein besonderes Spiel für Spieler, Trainer und auch für die Eltern der E-Jugend. Diese waren am frühen Sonntagmorgen zahlreich in der Voss-Arena erschienen, um die beiden Füchse Mannschaften anzufeuern.

 

Alle Kinder der E-Jugend trainieren zweimal die Woche gemeinsam und kennen sich daher sehr gut.

 

Deutlich wurde die kämpferische Einstellung der E2, die es der E1 nicht zu leicht machen wollte. Und dies gelang in der ersten Halbzeit außerordentlich gut. So stand die E 2 gut in der Abwehr. Kam doch ein Spieler der E1 zum Wurf, hielt Tim mit tollen Reflexen das Tor der E2 sauber. Und dann ging die E2 mit 0:1 in Führung! So hatte die E1 sich das nicht vorgestellt! Nach vorne machten die E2 mit schnellen Angriffen, insbesondere durch Arda der E1 viel Druck. Hier wiederum konnte Finn im Tor der E1 die E2 bis zur Halbzeit auf Abstand halten.

 

In der zweiten Halbzeit lief es dann bei der E1 besser, die Zuordnung in der Abwehr wurde konsequenter eingehalten und nach vorne konnte die E1 mit schnellen Angriffen und schönen Einzelaktionen sich doch deutlich absetzen.

 

Am Ende war es ein faires und schönes Handballspiel beider Mannschaften, die doch eigentlich eine Mannschaft ist …...

 

Es hielten, trafen und spielten auf Seiten der E1: Finn, Leo (1), Jens (5), Florian (4), Kilian (2), Mika (1), Hendrik (6), Leon, Felix und Julian

 

und auf Seite der E2: Tim, Florian, Marie, Marlene, Johannes (1), Arian (1), Linus (1), Arda (7), Tobias, Noah

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

JSG Füchse E1 gegen JHC Wermelskirchen E2 15:3 (7:0)

 

Die Füchse sind als Tabellenführer der Aufbaugruppe 2 zum vierten der Tabelle, dem JHC Wermelskirchen, gereist. Die Mannschaft hat vom Anfang an gezeigt, dass sie das Spiel gewinnen will.

So gingen sie in der Abwehr hoch konzentriert ans Werk und ließen so gut wie keine Chancen zu. Torhüter Finn verlebte einen relativ ruhigen Nachmittag.

Im Angriff haben die Füchse einige Angriffe benötigt um die Lücken zum Tor zu finden.

Die Pausenführung von 7:0 spiegelte die gute Abwehrleistung wieder.

 

In der zweiten Halbzeit wurde munter durchgewechselt. So durfte Mika sich mal auf der Halbrechten Position versuchen und Kilian übte sich auf Linksaußen.

 

Die Füchse gewannen 15:3 und machten somit den Gesamtsieg in der Aufbaugruppe zwei Spieltage vor Saisonende klar.

 

Vor der Halle wurde die Mannschaft von den mitgereisten Eltern empfangen und bejubelt.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________