JSG Füchse Oberberg MC – TV Beyeröhde MC 30:22 (16:8) am 29.09.2018

 

Die weibliche C-Jugend der JSG Füchse Oberberg dominierte das Heimspiel in der VOSS-Arena. Im Unterschied zum vorangegangenen Wochenende war die Mannschaft fast vollzählig und konnte ihre Leidenschaft zum Handball spielen zeigen.

 

In der ersten Halbzeit wuchs peu à peu das Selbstbewusstsein der Füchsinnen: Aus der stabilen Abwehr heraus sowie durch eine sehr gute Torhüterleistung wurden Bälle gewonnen, welche im Angriff durch schnelle Kombinationen zu Torerfolgen genutzt wurden. Die  Mannschaft agierte als Team, spielte mit Tempo und zeigte den Zuschauern ihr Durchsetzungsvermögen. Mit einem umjubelten Stand von 16:8 ging es in die Halbzeitpause.

 

In der zweiten Halbzeit hieß es an der vorher gezeigten Leistung anzuknüpfen und den Sieg nicht mehr aus der Hand zu geben, jedoch verlief es für die Mädchen in den letzten 25 Minuten nicht mehr so sorglos. Die Abwehr wurde von einzelnen Gegenspielerinnen ausgetanzt, Ballverluste nahmen zu und im Angriff wurde nicht mehr mit Kopf gespielt, sodass beide Mannschaften auf einem Leistungsniveau spielten.

 

Allerdings konnten die Füchse durch die tolle erste Halbzeit im gesamten Spielverlauf in Führung bleiben und am Ende zwei wichtige Punkte mitnehmen.

 

 

Für die Füchse spielten: Carina, Elena, Fiona, Kayra, Leonie, Milena, Miriam, Saskia, Sophie und Zoe

_______________________________________________________________________________________________

HSG Rade./Herbeck MC2- JSG Füchse Oberberg MC 22:20 (13:11) vom 22.09.18

 

Am vergangenen Samstag bestritten die Füchse der weiblichen C ihr drittes Saisonspiel in der neuen Jugend. Leider war die Mannschaft nicht vollzählig besetzt und die Torhüterposition musste durch zwei Feldspielerinnen besetzt werden, wodurch das ursprüngliche Leistungsniveau nicht vollständig ausgeschöpft werden konnte. Doch auch das gegnerische Team war mit sieben Spielerinnen unterbesetzt, sodass es von Anfang an ein sehr ausgeglichenes Spiel war.

 

In der ersten Halbzeit wechselten stets die Führungen und beide Mannschaften kämpften um jeden Punktegewinn. Zum Ende der ersten Halbzeit allerdings schwanden die Kräfte und der Wille der jungen Füchsinnen. Die Mannschaft der HSG wusste zu kontern, die Abwehr der Füchse auszuspielen und erfolgreich abzuschließen, sodass sie mit 13:11 in die Halbzeitpause gingen.

 

Auch in der zweiten Halbzeit spiegelte sich die Müdigkeit wieder und die Führung der HSG wuchs durch etliche Fehlwürfe, Ballverluste und geringem Tempospiel auf 19:13 heran. Dann folgte ein Zwischenspurt der Füchse. Die Abwehr stand und das Zusammenspiel im Angriff wurde besser, sodass daraus resultierende Ballgewinne zu Torerfolgen wurden. Allerdings war dieser Zwischenspurt sehr Kräfte raubend und die Gegner konnten im gesamten Spielverlauf in Führung bleiben und am Ende den Sieg feiern.

 

In der letzten Viertelstunde zeigte die Mannschaft ihr eigentliches Können, ihr Durchsetzungsvermögen sowie ihre Willenskraft. Im nächsten Spiel gilt es an diesem anzuknüpfen.

 

 

Für die Füchse spielten: Carina, Elena, Fiona, Kayra, Leonie, Milena, Miriam, Pia L. und Saskia

_______________________________________________________________________________________________