1. Füchse Nacht ein voller Erfolg

 

Die 1. Füchse Nacht für die Mannschaften der E-C Jugend war ein rundum gelungenes Ereignis. Insgesamt fanden sich 28 Kinder und Jugendliche, sowie 8 Betreuer am Nachmittag des 03.11 in der ATV-Halle auf dem Fürstenberg ein. Nach einer kurzen Begrüßung war dann erst mal ausgelassenes und freies Ballspielen in der kleinen Halle angesagt.

Mit dem Eintreffen der letzten Füchse wurde dann in einer Gymnastikhalle und in der Turnhalle "Quartier bezogen". Ein wildes Durcheinander an Schlafsäcken, Luftmatratzen, Matten und ca. 25 große Gymnastikbällen, die immer wieder durch die gesamte Halle geschossen wurden.

 

Am frühen Abend fand dann das gemeinsame Abendessen in Form von Pizza und Currywurst statt. Alle saßen zusammen im oberen Aufenthatsraum der Halle und hatten Spaß bei lockerem Zusammensein.

 

Im Anschluss wurde der Raum durch die Betreuer umgebaut und am Abend wurde dann noch ein Gesangswettbewerb vorgetragen. Die Kinder und Jugendlichen wurden zusammengelost und einem Betreuer zugeordnet, so dass 5 Gruppen an den Start gingen. Jede Gruppe musste dann ein Kinderlied umdichten und vortragen. Letztlich konnte sich eine neue Version von "Alle meine Entchen" mit 3 Strophen und einer herausragenden Gesangeskunst durchsetzen und es gab dafür zurecht einen großen Pokal.

 

Im Anschluss gab es dann eine Disco, die bei den meisten Beteiligten gut ankam. Es wurde getanzt und die Stimmung war locker. Gegen 00:00 Uhr war dann der Ausklang des Abends und gegen halb drei hatten sich dann auch die letzten Füchse in die Schlafsäcke "verirrt".

 

Nach einer kurzen Nacht mit einem wundervollen Wecker (die Kuhglocke und die Klingel waren ein voller Erfolg) gab es dann ein ausgiebiges Frühstück mit frischen Brötchen, Croissants und allen möglichen Belägen von süß bis herzhaft.

 

Nachdem Frühstück wurde zunächst die Halle geräumt. Im Anschluss wurden noch ein Völkerballturnier durchgeführt bevor ein Kickboxtraining mit der Vize-Europameisterin Nina Schuhmacher durchgeführt wurde.

 

Gegen 13 Uhr war dann die 1. Füchse Nacht beendet und alle waren rundum zufrieden. Es wird nicht die letzte Veranstaltung dieser Art gewesen sein.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

„Nikolausturnier“

 

der JSG Füchse Oberberg am Samstag, 2. Dezember 2017!

 

 Eine rundum gelungene Veranstaltung!

 

Mehr als 120 Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 16 Jahre fanden sich am Samstag, mit ihren Familien, zu einer gemeinsamen Nikolausfeier in der MZH im Hückeswagener Brunsbachtal ein.

Beim diesjährigen Nikolausturnier der JSG Füchse Oberberg, der Handballjugend von Hückeswagen und Wipperfürth, stand aber nicht nur gemütliches Zusammensitzen und Genießen im Vordergrund.

 

Es wurde sich auch sportlich betätigt. Die allerjüngsten zeigten den begeisterten Eltern was sie im Training schon alles gelernt haben. Ballgewöhnung, sowie Fangen und Werfen stehen dabei noch ganz klar im Vordergrund.

 

 

Die älteren Handballkinder traten gegen ihre eigenen Eltern im Spiel an. Das machte nicht nur den Kleinen Spaß, auch die Eltern zeigten mit Begeisterung, dass es ihnen gefiel. Natürlich wird nicht mit vollem erwachsenen Einsatz gekämpft, denn bei allem Ehrgeiz steht immer noch der Spaß im Vordergrund. Um das Ganze zu entschärfen, wechselt der „kleine“ Torwart entweder in die Eltern-Mannschaft oder (sollte er in seiner eigenen Mannschaft bleiben wollen) gilt die Regel, dass die Eltern den Ball mit der „falschen“ Hand (Nichtwurfarm) auf das gegnerische Tor werfen müssen.

 

Etwas, das selbst für erfahrenen Handballeltern gar nicht so einfach ist. Jeder Treffer der jungen Füchse gegen ihre Eltern wurde begeistert von den Zuschauern bejubelt.

 

Die C- und B-Jungen traten in einem eigenen kleinen Spiel gegeneinander an – denn auch Eltern haben ihre Grenzen. J

 

 

Zur Auflockerung des Programms wurde ein kleiner Wettbewerb eingeschoben. Die F- und E-Jugendlichen traten im Penalty und die D- bis B-Jugendlichen im Lattenwerfen an. Zu gewinnen gab es jeweils einen, vom „Teamsport Holbeck“ gespendeten, Gutschein.

Den sportlichen Abschluss machten die B-Mädchen. Sie traten in einem Meisterschaftsspiel gegen die B-Mädchen von „Mettmann Sport“ an. Soviel Anfeuerung vom heimischen Publikum beflügelte die Mannschaft und trug sie zum Sieg. Der krönende Abschluss der vorweihnachtlichen Veranstaltung.

Alle Kinder und Jugendlichen der Füchse Oberberg bekamen nach ihrem Spiel einen Nikolaus in einer Nikolausmütze überreicht. Die mützen wurden von der SPD Hückeswagen gespendet.

 

Aber auch für ein gemütliches Miteinander war bestens gesorgt. Weihnachtlich geschmückte Tische luden zum Plauschen und Genießen ein. Da die Eltern der Mannschaften Kuchen, Salat, selbstgebackene Plätzchen und Kaffee spendete, stand das Kuchenbuffet kostenfrei zur Verfügung.

Der Vorstand des FFHs (Freunde und Förderer des Handballsports) kümmerte sich um die Bewirtung der Gäste. Getränke, Würstchen und Brötchen für leckere Hotdogs wurde vom FFH gespendet.

 

Eine vom Förderverein organisierte Tombola brachte Abwechslung in die Veranstaltung. Die Kinder hatten viel Spaß beim Loseziehen und freuten sich über kleine und große Gewinne. Die Hauptgewinne wurden zum Abschluss der Feier in einer eigenen kleinen Zeremonie verlost. Ein spannendes Ereignis.

 

Jedoch ohne großzügige Spenden kommt eine Tombola nicht zustande. Unterstützung fand man beim Hückeswagener Einzelhandel und der örtlichen Gastronomie. Besonders hervorzuheben sind die großzügigen Spenden der Fa. „Hudora“ (Remscheid), Goldschmiede „Rehn“ (Hückeswagen), Fa. „Zooma“ (Hückeswagen), dem „Luftsportverein Wipperfürth“, „Colour Mettler“ und „Getränke Lorse“!

 

Vielen Dank an alle Spender sagen die jungen Füchse aus Hückeswagen und Wipperfürth!

 

Ohne die Unterstützung guter Geister ist so eine Veranstaltung nicht zu bewältigen, daher:

 

 

"Vielen Dank" sagt das Orga Team und die kleinen Handballer allen Helfern und Buffet-Spendern!

_______________________________________________________________________________________________________________